Headerbild ohne besondere Bedeutung
 Zwei weitere Fahrzeuge für die Breisgau-S-Bahn
SWEG kauft Regio-Shuttles
Erschienen am 18.03.2014 um 13:13 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Wie die Badische Zeitung meldet, sollen bis Dezember für den Betrieb der Breisgau-S-Bahn zwei weitere Regio-Shuttles beschafft werden. Sie sollen in der morgendlichen Hauptverkehrszeit helfen, die Kapazitätsprobleme zu lindern. Eines der Fahrzeuge soll etwa für die Verstärkung des 6:48-Uhr-Zuges ab Breisach eingesetzt werden, dieser Zug wird dann planmäßig aus sechs Regio-Shuttles gebildet. Bereits heute gibt es aus der Elzacher Strecke einen Zug, der in Sechsfachtraktion gefahren wird.
Der Badischen Zeitung zufolge stammen die beiden zusätzlichen Regio-Shuttles aus Mitteldeutschland, es könnte sich dabei um ehemalige Triebwagen der Mitteldeutschen Regiobahn handeln, wie sie bereits 2012 auf der Harmersbachtalbahn eingesetzt wurden.



Hits: 536


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 SWEG VT 501 in neuem Design
Landeseinheitliches Design auf SWEG-Fahrzeug erprobt - zwei zusätzliche RS1 sollen Entlastung bringen
Erschienen am 03.12.2013 um 21:54 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg plant zukünftig, (teil)finanzierte Fahrzeuge in den Landesfarben lackieren zu lassen und auch den Innenraum entsprechend einheitlich gestalten zu lassen. Erprobt wurde die neue Farbgebung nun auf einem SWEG-Regio-Shuttle, das sich in den Farben gold, schwarz und weiß zeigt.
Als Fahrzeug wurde der VT 501 ausgewählt, der im Rahmen seiner Hauptuntersuchung noch keine Neulackierung erhalten hatte. Hier eine Aufnahme von Fabio Voigt an einem der ersten Einsatztage in den neuen Farben:


Erwähnenswert ist außerdem, dass im Zuge der Neulackierung der restlichen SWEG-Regio-Shuttles in einem leicht abgewandelten Design zahlreiche der Städtewappen unter den Führerstandsfenstern getauscht wurden.

Da derzeit unklar ist, wann die Strecke Freiburg-Breisach (und die anderen Strecken im Bereich der Breisgau-S-Bahn) elektrifiziert wird, wurde seitens des Landes außerdem der Beschluss gefasst, für die Übergangszeit bis dahin den Einsatz von zwei weiteren Regio-Shuttles zu finanzieren. Diese von anderen Unternehmen gemieteten Fahrzeuge sollen am Kaiserstuhl in der Hauptverkehrszeit zwei weitere SWEG-RS1 freisetzen, welche auf der Strecke Breisach-Freiburg dazu genutzt werden, die Züge auf sechs(!) Fahrzeuge zu verlängern.


Als kleine Entschädigung für die in letzter Zeit doch zeitlich deutlich auseinanderliegenden Updates findet sich unter folgendem Link der ab 15.12.2013 gültige Fahrplan der Kaiserstuhlbahn von Montag-Freitag (ohne Gewähr!):
http://kinzigtalbahn.bplaced.net/homepage/sweg/endingen/bildfahrplan_kaiserstuhl2014.png


Quelle und Link: Pressemitteilung des Verkehrsministeriums

Hits: 441


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Waibstädter NE 81 an EGP verkauft
Erschienen am 05.09.2013 um 22:30 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Wohl angesichts der bald anstehenden Abgabe der Strecke Neckarbischofsheim-Hüffenhardt wurden kürzlich die noch im Bahnhof Neckarbischofsheim Nord abgestellten SWEG-Fahrzeuge verkauft und abtransportiert.
Es handelt sich bei den NE 81 um den VT 120 (Fristablauf 2010) und die beiden Beiwagen VB 240 und 242 (Fristablauf 2009), die offenbar am 06. und 07.07.2013 nach Norden überführt wurden. Fotos der Fahrzeuge in ihrem neuen Einsatzgebiet legen nahe, dass der VT 120 sich bereits in der Aufarbeitung befindet, während die Beiwagen zunächst weiterhin abgestellt sein werden.

Durch die Abgabe der NE 81 gibt es im Kraichgau nun keine SWEG-Fahrzeuge mehr, außerdem ist durch die Abgabe des VT 120 nun nur noch ein einziger NE 81 der ersten Bauserie (aus 1981) bei der SWEG.


Quelle für den Verkauf: Privat-bahn.de

Hits: 470


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 V 70 zur Aushilfe in Endingen
Erschienen am 03.07.2013 um 17:05 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Laut einem Forenbeitrag bei Drehscheibe-Online soll von heute bis Donnerstag die V 70 aus Ottenhöfen in Endingen aushelfen. Dies war in der Vergangenheit bereits mehrfach bei Ausfällen von Endinger Loks zu erleben, u.A. im August 2008.

Es dürfte einer der ersten Einsätze der V 70 in Endingen seit ihrer Neulackierung im historischen Rotton sein.



Hits: 392


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Talente auf dem Weg zur SWEG
Erschienen am 25.06.2013 um 17:57 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Was bereits letzte Woche als Gerücht gehandelt wurde, bestätigte sich am heutigen Dienstag: Die beide neuen Talent 2-Triebwagen wurden ausgeliefert und zur SWEG überführt. Die Fahrt führte zunächst nach Riegel, wo die beiden neuen Triebwagen Vorspann von einem NE 81 bekamen und nach Endingen geschleppt wurden. Dort stehen sie nun für Schulungen, u.A. der Werkstattmitarbeiter, bereit.
Die SWEG-Fahrzeugnummern sind ET 150 und ET 151, die Fahrzeuge verfügen als aktuell einzige SWEG-Triebwagen auch über eine erste Klasse im Fahrgastraum. Im Gegensatz zum neuen NE 81-Farbdesign sind sie teilweise in orange lackiert, was sie durchaus gefällig wirken lässt.

Diese beiden Aufnahmen zeigen die Talente bei der Ankunft am Riegel-Malterdinger Bahnsteig sowie am Betriebswerk Endingen:

Bilder: Sammlung Kinzigtalbahn.de.vu


Auf der Münstertalbahn können die Probefahrten der neuen Fahrzeuge frühestens am 15.07.2013 starten, da laut einer SWEG-Pressemeldung an diesem Tag die Fahrleitung unter Spannung gesetzt wird.



Hits: 734


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Regio-Shuttle-Überführung am Mittwoch
Erschienen am 08.12.2012 um 19:33 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Am Mittwoch soll es eine Überführung von zwei Regio-Shuttles von Gammertingen nach Ottenhöfen geben. Als Besteller der Trasse ist die Vogtlandbahn eingetragen, welche kürzlich neue Regio-Shuttles ausgeliefert bekam.

Sinn und Zweck der Überführung sind mir leider nicht bekannt, denkbar wäre es aber, dass es sich um neue Leihfahrzeuge handelt.

Die Überführung läuft von Gammertingen aus weiter über Sigmaringen (gegen 8:30), Tuttlingen (ca. 9:15 Uhr), Villingen (ca. 9:30 Uhr) und Offenburg (ca. 10:30 Uhr).

Ergänzung 12.12.12:
Es handelte sich um zwei Regio-Shuttles im Farbschema der Prignitzer Eisenbahn, was die These, es könnte sich um neue Leihfahrzeuge handeln, weiter bestärkt, da die PEG-RS1 zum Fahrplanwechsel arbeitslos wurden.



Hits: 636


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Steuerwagentausch zwischen Endingen und Ottenhöfen
Erneut beide Altlack-NE 81 im Achertal
Erschienen am 25.11.2012 um 17:26 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Am 13.11.12 gab es nach längerer Pause wieder eine Überführungsfahrt bei der SWEG. Ein NE 81-VT brachte hierbei den bislang am Kaiserstuhl ohne Aufgaben abgestellten, noch im Altlack befindlichen VS 204 ins Achertal, wobei er außerdem zwei Wagen des Rebenbummlers zur BWR Wagonfabrik nach Rastatt brachte. Im Achertal wurde gegen den modernisierten VS 200 getauscht, welcher auf der Rückfahrt dann zurück an den Kaiserstuhl gebracht wurde, wo dieser bereits bis Oktober 2010 für einige Monate eingesetzt wurde.

In Endingen werden derzeit offenbar folgende Garnituren gebildet:
VT 126+VT 127+VS 202,
VS 200+VT 130+VT 129 sowie VT 128 als Solofahrzeug

Der Grund der Umbeheimatungen ist mir leider nicht bekannt.

Im Achertal sind durch die Tausch-Aktion nun die letzten beiden alt lackierten SWEG-NE 81 gemeinsam im Einsatz zu erleben, was nochmals die Möglichkeit für Aufnahmen von zweiteiligen Garnituren im alten Farbschema bietet.


Quelle u.A:: Philipp Sucher, vielen Dank!

Hits: 581


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Letzte Waibstadter MAN-Garnitur verkauft
Abholung von VT 26 und VS 142 am Montag erfolgt
Erschienen am 04.11.2011 um 16:46 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Nachdem bereits vor einigen Monaten der Verbleib der SWEG-Fahrzeuge VT 27 und VS 51 bei der Osning-Bahn bekannt wurde und Anfang Oktober auch der VT 9 eine neue Heimat fand, haben am Montag dieser Woche nun auch die letzten der Waibstädter MAN-Schienenbusse die SWEG verlassen. Vom VT 120 wurden sie an den Bahnsteig des Haltepunktes Neckarbischofsheim Nord geschoben, wo die Abholung durch die 185 663 der Lokomotion erfolgte.
Die beiden Fahrzeuge wurden an die Chiemgauer Lokalbahn verkauft, welche die Strecke Bad Endorf - Obing im Museumsverkehr betreibt. Dort ist bereits der ehemalige SWEG-Esslinger VT 103 - hervorragend aufgearbeitet - im Einsatz. Die beiden MAN-Fahrzeuge sollen bei Ausfällen des Esslingers als Ersatzfahrzeuge fungieren, sowie gelegentlich sogar für Sonderfahrten auf dem DB-Netz eingesetzt werden. Zuvor ist jedoch eine Hauptuntersuchung fällig, für die noch finanzielle Mittel benötigt werden: http://www.chiemgauer-lokalbahn.de/aktuell/index.html

Damit verbleiben auf den Gleisen der Werkstatt Waibstadt nur noch der VT 120 und die beiden Beiwagen VB 240 und 242 - alle jeweils mit Fristablauf.
Der letzte MAN-Schienenbus der SWEG ist damit der - leider mit Rebenbummler-Schriftzug versehene - Endinger VT 28, der dort weiterhin als "eiserne Reserve" dient. Ob er auch 2012 vor dem Rebenbummler zum Einsatz kommt, ist noch nicht veröffentlicht.



Hits: 440


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Weiterer MAN-Schienenbus verlässt die SWEG: VT 9
VT 9 verstärkt Fahrzeugpark der Rhein-Sieg-Eisenbahn
Erschienen am 23.10.2011 um 14:27 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Nach den beiden MAN-Schienenbussen VT 27 und VS 51, die bei ihrem neuen Eigentümer, der Osning-Bahn, inzwischen für erste Sonderfahrten eingesetzt wurden, hat nun der dritte der früheren Waibstädter Fahrzeuge die SWEG verlassen. Es handelt sich dabei um den letztgebauten MAN-Schienenbus überhaupt, den VT 9.

Einen neuen Eigentümer fand der VT 9 mit der Rhein-Sieg-Eisenbahn, welche damit ihren vierten SWEG-MAN im Bestand hat. Vorhanden waren dort bisher bereits der abgestellte VT 6 im SWEG-Lack und die beiden perfekt gepflegten, altroten VT 23 und 25 - der VT 23 fuhr einige Zeit lang sogar im orginalen grünen MEG-Lackierungsschema. Die RSE möchte am VT 9 zunächst eine Hauptuntersuchung ausführen (Fristablauf war am 10.01.2011), anschließend soll er die sonntäglichen Fahrten auf der reizvollen Oleftalbahn bestreiten. Er löst dort den VT 23 ab, der danach zusammen mit dem VT 25 für Sonderfahrten in Doppeltraktion zur Verfügung stehen soll.
In Waibstadt abgeholt wurde der VT 9 übrigens am 6.Oktober 2011 ganz stilecht vom RSE VT 25.

In Waibstadt verbleiben somit nur die zwei MAN-Schienenbusse VT 26 und VS 142, wovon nur noch der Triebwagen über gültige Fristen verfügt. Über neue Eigentümer dieser beider Fahrzeuge wurde bislang leider noch nichts bekannt, auch wenn sie Gerüchten zufolge bereits verkauft sein sollen.


Quelle und Bild: Rhein-Sieg-Eisenbahn

Hits: 485


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Neue Fahrzeugtechnologien bei der SWEG
NE 81-Umrüstung zum Prototyp - Talent 2 fürs Münstertal
Erschienen am 23.10.2011 um 13:21 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Die vor einiger Zeit angekündigten Umbaupläne für den VT 120 wurden in den letzten Monaten nun doch noch realisiert - allerdings diente nun doch nicht der mit Fristablauf abgestellte VT 120, sondern einer der in Endingen beheimateten ehemaligen Seehäsle-Triebwagen als Prototyp. Dieser wurde mit einem System zur Nutzung der bis zu 500° heißen Auspuffgase versehen, das über einen Dampfmotor zusätzliche Leistung und einen geringeren Spritverbrauch des Dieselmotors bewirkt. Nach über vierzig Jahren gibt es somit erstmals wieder den kommerziellen Einsatz von "Dampffahrzeugen" auf der Kaiserstuhlbahn.
Das hierzu umgerüstete Seehäsle-Fahrzeug kam in den letzten offenbar für zahlreiche Probefahrten zum Einsatz, da es im planmäßigen Betrieb nicht mehr eingesetzt werden darf, bis die Einrichtungen für den öffentlichen Verkehr zugelassen sind. Da aktuell planmäßig 5 NE 81 für den Schülerverkehr benötigt werden, dürfte dies den Einsatz beider Steuerwagen, also auch des im Altlack befindlichen VS 204, erfordern.
Nachdem die SWEG nun also wieder sowohl Dampf-, als auch Dieseltechnik im Einsatz hat, wurde inzwischen auch näheres zur vervollständigenden Antriebstechnik bekannt - nämlich zu den Elektrotriebwagen für das Münstertal. Die Direktvergabe der Leistungen an die SWEG wurde zwar inzwischen auf eine Laufzeit von nur drei Jahren verkürzt, doch für den Betrieb der Strecke wurden dennoch zwei der formschönen Talent 2-Triebwagen bestellt, die offenbar Anfang 2013 ausgeliefert werden sollen, sofern dem keine Zulassungsgründe entgegenstehen. Mit den dadurch freigesetzten Regio-Shuttles soll Gerüchten zufolge der NE 81-Einsatz auf der Achertalbahn beendet werden.

Erwähnenswert ist außerdem noch ein neues Werbe-Regio-Shuttle bei der Breisgau-S-Bahn, der VT 006 bekam eine schöne Werbung für 20 Jahre Regiokarte auf seine Seitenfläche geklebt, schöne Bilder davon gibt es hier.


Quelle zum NE 81: Zeitungsbericht der Badischen Zeitung

Hits: 1250


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Verschrottung des VT 122 in Ottenhöfen
Erschienen am 03.06.2011 um 19:24 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Nachdem der VT 122 seit einem kleineren Unfall im vergangenen Herbst nicht mehr eingesetzt wurde, kam nun recht überraschend das Ende für ihn. Offenbar aufgrund von größeren Rahmen- sowie Drehgestellschäden war eine Reparatur nicht mehr wirtschaftlich - besonders im Angesicht dessen, dass bei der SWEG zwischenzeitlich ohnehin mehr NE 81 vorhanden sind, als für den täglichen Betrieb benötigt werden.
Zur Ersatzteilgewinnung wurde das Fahrzeug deshalb in den letzten Tagen an Ort und Stelle in Ottenhöfen zerlegt, dies war besonders deshalb erforderlich, weil die Ersatzteillage bei den NE 81 immer brisanter wird.
Ein Bild folgt ggf. noch.

Mit dem VT 122 "geht" nun ein weiterer NE 81 im alten Lack, betriebsfähig sind inzwischen noch die Altlack-Fahrzeuge VT 125 (Ottenhöfen) und VS 204 (Endingen). Abgestellt vorhanden sind ferner der VT 120, sowie die (leider inzwischen verunzierten) Beiwagen VB 240 und 242, alle jeweils mit Fristablauf in Waibstadt.

Ein Dank für die Information geht an T. Beierle!



Hits: 515


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 SWEG-MAN-Garnitur findet neuen Besitzer - V 70 wieder zurück
VT 27 und VS 51 wechseln nach Westfalen
Erschienen am 20.03.2011 um 10:58 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Nachdem vier der fünf Waibstadter MAN-Schienenbusse bereits im Herbst zum Verkauf ausgeschrieben worden sein sollen, ist nun der Verbleib des Triebwagens VT 27 und des Steuerwagens VS 51 bekannt geworden. Die beiden Fahrzeuge wurden vom Verein Osning-Bahn in Halle (Westfalen) erworben und werden, nach einer Aufarbeitung mit Hauptuntersuchung in Waibstadt, dort für Sonder- und Charterfahrten zum Einsatz kommen. Hierbei erhalten die Fahrzeuge neben Toiletten und einem Thekenbereich auch eine neue Farbgebung, sodass letztlich nicht mehr allzu viel an die SWEG-Zeiten erinnern dürfte. Dennoch ist es natürlich sehr erfreulich, dass die Garnitur dank den Eisenbahnfreunden einer betriebsfähigen Zukunft entgegen sehen kann. Der VT 27 wird fortan als VT 11 bezeichnet, der VS 51 bekam die neue Nummer VS 12 zugeteilt.
Rückblick: Im neuen Jahrtausend wurde der VT 27 von Waibstadt aus auf der Krebsbach- und der Schwarzbachtalbahn eingesetzt, wo ihn als erstes der eingesetzten Fahrzeuge im Frühjahr 2009 der Fristablauf ereilte. Der Steuerwagen VS 51, erst 2006 aus Endingen umstationiert, war dagegen noch bis zum letzten Oktobertag 2009 mit gültigen Fristen ausgestattet.

An anderer Stelle wurden es wieder mehr stationierte Fahrzeuge - die Hauptuntersuchung an der V 70 aus Ottenhöfen konnte Gmeinder nämlich noch Anfang März abschließen, sodass Ottenhöfen seit 10.03. wieder gut für eventuelle Schotterverkehre vorbereitet ist und nicht auf DB-Leihloks zurückgreifen muss.
Im Werksverkehr der DOW Greffern fuhr oder fährt aufgrund eines Schadens an der DOW-Werkslok die ozeanblau/beige 332 128, ein Bild findet sich hier.


Quelle, weitere Infos: Haller Kreisblatt - "Das wird die Osning-Bahn aus Halle"

Hits: 529


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 VT 130 aus Hauptuntersuchung zurück - V 70 bei Gmeinder
VT 130 nach Zwischenspiel in Ottenhöfen wieder am Kaiserstuhl - V 70 erhält HU
Erschienen am 06.02.2011 um 19:06 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Nach der inzwischen fertiggestellten Hauptuntersuchung am VT 130 - dem einstigen HzL bzw. BOB VT 62 - steht dieser nun wieder dem Verkehr zur Verfügung. Mit ihm sind nun alle drei SWEG-NE 81 der dritten bzw. vierten Serie mit neuen Fristen ausgestattet. Im Zuge der Revision bekam nun auch der VT 130 das neue Farbschema der SWEG, womit die Seehäsle-Beklebung, 2006 auf die ehemalige BOB-Lackierung geklebt, nun an keinem Fahrzeug mehr zu sehen ist. Weiter auf dem Rückzug sind damit die "alten" Farbschemen der NE 81 - aktuell gibt es nur noch den VT 125 und den VS 204, die im alten SWEG-Design im Einsatz sind, wobei zumindest beim VT 125 langfristig eine Umlackierung vorgesehen ist.

Nach der Hauptuntersuchung in Waibstadt tauchte der VT 130 am 05.Januar im Achertal auf, wo er auch einige Male im Planverkehr zum Einsatz kam. Bei einer Probefahrt mit dem VS 200 soll sich aber herausgestellt haben, dass er, offenbar durch die starke Beanspruchung der Motoren in den Jahren bei der BOB, nicht mehr ganz so zugkräftig wie der VT 125 ist, weshalb er inzwischen an den Kaiserstuhl weitergereicht wurde. Im Achertal stehen somit weiterhin VT 125 und der neu lackierte VS 200 im Einsatz.

Die V 70 ist, nachdem sie im Herbst 2010 schadhaft geworden war, noch immer nicht in den Einsatz zurückgekehrt. Der Grund ist der, dass man sich dazu entschlossen hat, bei dieser Gelegenheit auch gleich noch die Hauptuntersuchung auszuführen, die in zwei Jahren fällig geworden wäre. Die Lok befindet sich deshalb nun bei Gmeinder in Mosbach, eine Fertigstellung wird offenbar in diesem oder dem nächsten Monat erwartet, sodass die Lok rechtzeitig zur "Schottersaison" wieder für den VB Ottenhöfen zur Verfügung stehen sollte. Erfreulich für Eisenbahnfreunde ist, dass die SWEG offenbar weitere 8 Jahre fest mit dem Einsatz der mittlerweile über 50 Jahre alten Lokomotive rechnet.


Bild der V 70 bei der HU: Gmeinder News-Seite, November 2010

Hits: 401


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Doch keine Zukunft für den VT 120?
Überführung nach Waibstadt - Umbaupläne offenbar vorerst ad acta gelegt - Verwendung als Ersatzteilspender geplant
Erschienen am 29.08.2010 um 22:30 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Wie bereits angekündigt steht am 04.09.2010 der Fristablauf des VT 120 an. Dieser NE 81, der der erste seiner ganzen Baureihe war, hätte nächstes Jahr sein 30. Dienstjubiläum erlebt. Durch den Wegfall der bis 2009 verkehrenden SWEG-Leistungen um Waibstadt sowie durch den Zugang der VT 128-130 wurde er zwischenzeitlich arbeitslos, bereits seit Herbst 2009 kam er nur noch sehr sporadisch als Reservefahrzeug zum Einsatz.

Der geplante Umbau - siehe hier und hier - wird nun aber offenbar nicht ausgeführt, bereits seit Anfang des Jahres ist es still darum geworden, was im Angesichte dessen, dass die NE 81 bei der SWEG nur noch für eine sehr begrenzte Zeit von vsl. weniger als einem Jahrzehnt im Einsatz bleiben werden, auch verständlich ist.
Für den VT 120 ist nach meinem derzeitigen Stand nun der Status als Ersatzteilspender der SWEG-NE 81 vorgesehen, dafür wurde er am 12.08.2010 zunächst nun nach Waibstadt überführt. Es könnte die letzte Fahrt mit eigener Kraft gewesen sein.

Nach einem Ausscheiden des VT 120 aus dem Betriebsdienst bleibt künftig nur noch der VT 122 vollständig "orginal" - also mit der ursprünglichen Inneneinrichtung und im alten Farbschema - bei der SWEG im Dienst erhalten.



Hits: 451


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Seehäsle VT 130 nach Waibstadt überführt
Erschienen am 22.07.2010 um 18:32 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Wie bereits vor kurzem angekündigt steht in wenigen Tagen der Fristablauf des SWEG VT 130, der früher als VT 62 bei BOB und HzL lief, an.
Aus diesem Grunde wurde er am 08.07.2010 als DbZ 93350 vom VB Endingen ins Betriebswerk nach Waibstadt-Bernau überführt. Ein Bild der Überführung gibt es in diesem Beitrag.
Am Kaiserstuhl sind aber dennoch ausreichend viele NE 81 vorhanden, denn es stehen noch immer die VT 126-129 und die Steuerwagen VS 200 und 204 zur Verfügung, wobei der VS 200 derzeit nicht eingesetzt wird.

Die Modernisierung des VS 202 ist noch immer nicht abgeschlossen. Zusätzlich zum Re-Design soll er in Waibstadt auf das Steuerungssystem der VT 128-130 umgerüstet werden, um in Endingen künftig den ebenfalls derartig umgebauten VS 204 zu ersetzen. Denn während die Triebwagen inzwischen Serienübergreifend fahren können, ist dies bei den Steuerwagen momentan nicht möglich, weshalb auch der VS 200 nicht zwischen den Kaiserstuhl-Triebwagen VT 128 und 129 fahren kann.
Wenn der VS 202 zurück an den Kaiserstuhl überführt wird, ersetzt er dort also das letzte Fahrzeug in alter Lackierung(!). Ob der VT 130 nach der Hauptuntersuchung dem VB Endingen oder dem VB Ottenhöfen zugeteilt wird, ist mir leider nicht bekannt.



Hits: 409


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Ende der Seehäsle-Farben kündigt sich an - NE 81-Verleih an HzL
VT 129 umlackiert - VT 120 als Aushilfe bei der HzL
Erschienen am 04.06.2010 um 20:09 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Auch wenn es zunächst hieß, dass die drei im Jahr 2009 zur SWEG überführten ehemaligen "Seehäsle"-NE 81 auch bei der SWEG ihre frühere Farbgebung behalten würden, geht es diesen Farben nun an den Kragen.
Nachdem bereits der VT 128 nach seiner HU Ende 2009 in Waibstadt in den neuen Farben er"strahlt", traf es mit den Pfingstferien 2010 nun auch den VT 129. Die zweiwöchigen Ferien verbrachte er in der Endinger Waschhalle, wo er das neue SWEG-Design erhielt.
Wie beim VT 128 ist es auch sein erster Neulack, die drei Triebwagen wurden ursprünglich in dunkelblau an die BOB ausgeliefert worden. Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2006 kamen sie auf dem Seehäsle zum Einsatz, wofür sie ein vom damaligen - in der Eisenbahnszene sehr bekannten - HzL-Betriebsleiter des VB Ringzuges entworfenes Design bekamen, das auf der blauen Grundfarbe aufbaute.
Es sieht momentan so aus, als wäre diese Farbgebung nun sehr bald Geschichte, da der verbliebene VT 130 bereits kurz vor den Sommerferien 2010 Fristablauf hat und bei seiner Hauptuntersuchung sehr wahrscheinlich auch den Neulack bekommen wird. Wer ihn nochmals fotografieren will, sollte sich also sputen - in Endingen könnte man bereits vor den Sommerferien auf ein Fahrzeug verzichten, da aktuell 7 NE 81-Triebwagen verfügbar sind.

Auch sonst ist die Fahrzeuglage bei den SWEG-NE 81 in 2010 sehr entspannt, Ottenhöfen, das bis Mai 2009 mit nur einem NE 81-VT auskam, hat seit Monaten bereits drei Triebwagen zur Verfügung. Dies hat man sich nun zu Nutze gemacht: Ein Anstieg der Transportmengen und des Fahrzeugbedarfs im HzL-Güterverkehr machte es dort nötig, ein weiteres Fahrzeug einzusetzen. Dieses fand man bei der SWEG, die ja im Gegenzug bereits mehrfach mit HzL-Loks temporäre Lokausfälle kompensierte. So wurde in der Woche vor den Pfingstferien der SWEG VT 120 von Ottenhöfen nach Gammertingen überführt.
Bei der HzL soll der VT 120 in Sonder-Güterverkehren im Eyachtal laufen. Über nähere Infos würde ich mich freuen!
Der Einsatz dürfte allerdings befristet sein, da der VT 120 bereits im September Fristablauf hat. Ob dies dazu genutzt wird, die Umbau-Pläne noch zu verwirklichen, ist mir leider nicht bekannt.
Edit:
Das Fahrzeug wurde am Donnerstag, dem 17.06.2010, zurück zur SWEG überführt.


Quellen: Diverse Melder, Vielen Dank! :)

Hits: 462


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Geänderte Fahrzeugeinsätze in Endingen und Ottenhöfen
V 100 aus HU zurück - VT 128 endlich im Einsatz
Erschienen am 16.05.2010 um 21:16 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Am letzten Wochenende ist die SWEG V 100 aus der Gmeinder Lokomotivenfabrik zurückgekehrt. Die Lok wurde dort seit Anfang des Jahres einer Hauptuntersuchung unterzogen, wobei sie allerdings keinen Neulack erhalten hat, weshalb sie noch immer ihr "altes" SWEG-Logo an den Seiten trägt.
Seit Beginn der Woche wird die V 100 wieder eingesetzt, wobei sie bislang noch hauptsächlich im Achertal fuhr. Die V 70 war aus diesem Grunde noch immer in Schwarzach im Einsatz.
Nun steht in den nächsten drei Jahren kein Fristablauf mehr bei den Güterzugloks bevor, nachdem die 2012 zur HU anstehende V 24 sich ja wieder bei der HzL befindet.

Neuigkeiten gibt es auch aus Endingen: Nachdem der schwere Motorschaden am VT 128 behoben werden konnte, ist dieser seit einiger Zeit in den NE 81-Umläufem am Kaiserstuhl vertreten. Dazu wird offenbar der bislang zweiteilig gefahrene Umlauf der VT 126/127 genutzt, welchen mit Stand von letzter Woche nun die VT 126 und 128 zusammen mit dem VS 200 bestreiten - also durchweg mit dem neuen Design versehene Fahrzeuge. Der Umlauf sieht die morgendliche Fahrt nach Breisach und den anschließenden Übergang auf die östliche Kaiserstuhlbahn nach Gottenheim vor, mittags wird dann ein weiteres Mal Breisach angefahren.
Im "kleineren", nur morgendlichen Umlauf werden weiterhin die Seehäsle-farbenen VT 129 und 130 mit dem altlackierten VS 204 eingesetzt. Der VT 127 wird derweil flexibel als Ersatz für defekte oder in Reperatur/HU befindliche RS1 eingesetzt.
Die genauen Umläufe der mehrteiligen Garnituren im Schülerverkehr sind hier einsehbar.

In eigener Sache: Die Kommentarfunktion der News musste ich leider aufgrund massiver Spamangriffe abschalten, die Funktion wurde bisher von den Lesern ohnehin kaum genutzt.


Quelle u.A.: Ein Dank gilt abermals Matthias Kekat

Hits: 385


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Aktuelles von den SWEG-NE 81
VT 128 in den blau/weißen Farbtopf gefallen - große Pläne für den VT 120
Erschienen am 23.12.2009 um 15:47 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Kurz vor dem Jahreswechsel gibt es noch einige neue Bewegungen bei den SWEG-NE 81.

Nachdem der ehemalige BOB/HzL-Seehäsle VT 60, der bei der SWEG als VT 128 eingereiht ist, bereits seit April mit Fristablauf im BW Waibstadt abgestellt war, konnte man dort im September mit der Hauptuntersuchung an ihm beginnen. Wie zu befürchten war, erhielt der VT im Rahmen der Arbeiten leider auch die neue Farbgebung der SWEG, womit er das erste Fahrzeug der 3. Serie darstellt, das sich im SWEG-Lack befindet.
Der Triebwagen wurde schließlich am 17.12.2009 von Waibstadt nach Endingen überführt, wobei auch der VT 120 mit zum Ziel kam. Inzwischen wurde letzteres Fahrzeug aber wieder abgestellt in Ottenhöfen gesichtet. Am Kaiserstuhl wird der VT 128 vorerst nicht zum Einsatz kommen können, da eine Maschinenanlage noch nicht richtig arbeitet und zunächst noch repariert werden muss. Danach dürfte, soweit derzeit erkennbar, der VT 130 ersetzt werden, der im Juli 2010 Fristablauf hat und vsl. einer Hauptuntersuchung zugeführt werden soll.

Für den VT 120, der seit dem Ende des VB Waibstadt nur an wenigen Tagen zum Einsatz kam, scheint sich das Schicksal nochmals wenden zu wollen. Nach derzeitiger Planung soll dieser VT in Rastatt als Prototyp für ein neues Motoren(regelungs-?)system dienen, das beim Bremsen Vorteile bringen soll. Dies könnte dem VT 120 einerseits nochmals eine Hauptuntersuchung bescheren, da er sonst nur noch bis September fahren darf, andererseits könnte es bedeuten, dass er eine Zeit lang nochmals verstärkt im Einsatz beobachtet werden kann, um die Technik zu erproben. Ich werde baldmöglichst näheres berichten.

In Endingen ist der neue Fahrplan inzwischen seit eineinhalb Wochen in Kraft. Morgens laufen bislang die zwei Seehäsle-VT mit einem VS dreiteilig im Umlauf Riegel-Breisach. Der andere Umlauf, der ab 7 Uhr stündlich bis einschließlich 72414 auf der Kaiserstuhlbahn Ost fährt, wird dagegen in der Regel mit den VT 126 und 127 gefahren, welche dann mittags in den Breisacher Umlauf wechseln, welchen sie planmäßig bis 15:01 an Endingen (aus Riegel) fahren sollen. Aufgrund von Wartungsarbeiten an den Regio-Shuttles fuhren sie aber bislang meist bis Betriebsschluss weiter.


Quelle unter anderem: Matthias Kekat, Vielen Dank!

Hits: 729


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Modernisierung des VS 200 abgeschlossen
VS 200 als erster Steuerwagen modernisiert - jetzt im Planeinsatz ab Endingen
Erschienen am 15.09.2009 um 21:16 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Gerade noch rechtzeitig zum Schulbeginn am Montag wurde letzte Woche der SWEG VS 200 fertiggestellt. Er befand sich bereits seit Mai im BW Waibstadt, wo er im Stil der VT 126/127 modernisiert wurde. Da in Endingen seit August nur noch ein Steuerwagen, der VS 204, übrig blieb, musste die Modernisierung nun recht bald vollendet werden, weshalb die Lackierung auch direkt in Waibstadt erfolgt. Am Mittwoch, dem 09.09.2009, fuhr der Seehäsle VT 130 dann zwecks Rücküberführung des Steuerwagens nach Waibstadt, um dort den VT 120 und den VS 200 abzuholen, wobei bis Meckesheim auch eine Lok von Gmeinder die Gelegenheit zur Überführung über die Baugleise nutzte. Für den VT 120 stehen in Endingen bis auf weiteres vornehmlich Reservedienste an, während der VS 200 direkt in den Planumlauf wandern konnte.


Die Hinfahrt des VT 130 bei der Durchfahrt durch den Bahnhof Rastatt.


Die Rückfahrt der drei NE 81 - jeweils ein Fahrzeug pro Farbvariante - an der aufgrund von Bauarbeiten nicht durchgeschalteten Blockstelle Basheide.


Am heutigen Mittwoch konnte eine artreine Garnitur aus VT 126, VS 200 und VT 127 im morgendlichen Gottenheimer Umlauf gesichtet werden. Damit ist der aktuell einzige im Betrieb befindliche Endinger Altlack-NE 81 - VS 204 - zwischen den beiden Seehäsle VT 129 und 130 eingereiht.

Über die Sommerferien wurde in Ottenhöfen übrigens der BSB VT 014 zur Entlastung von Endingen einer Hauptuntersuchung unterzogen.


Übrigens: Wer sich für die Zukunft der Krebsbachtalbahn interessiert, dem sei der Kauf der DREHSCHEIBE 218 empfohlen, wo die sehr ungewöhnlichen Umstände verständlich erläutert werden.

Edit 16.09.09: Krebsbachtalbahn, Bilder


Quellen u.A.: Ein freundlicher Melder vom Kaiserstuhl
Sichtung aus Gottenheim: Fabio Voigt

Hits: 853


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Das SWEG-Fahrzeugkarussel dreht sich wieder
V 103 zurück aus HU - HzL V 124 nicht mehr bei SWEG - Überführungen von NE 81-VB/VS
Erschienen am 03.08.2009 um 10:28 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Zu Beginn der Ferien gab es bei der SWEG, wie zu erwarten war, wieder einige Bewegung im Fahrzeugbestand.

Ende Juli wurde nach mehrmonatiger Arbeit die Hauptuntersuchung der SWEG V 103 bei der Firma Gmeinder in Mosbach fertiggestellt. Deshalb konnte die Lok am 28.07.2009 als Tfzf 94921 zurück an den Kaiserstuhl überführt werden. Dort setzte sie die aushilfsweise eingesetzte HzL V 124 frei, welche ihrerseits am Morgen des 29.07. ihren Heimweg zur HzL Gammertingen antrat.
Damit sind nun beide Endinger Loks mit relativ frischen Fristen ausgestattet, während die Schwarzacher V 100 nur noch bis Ende Januar 2010 fahren darf.

Der Beginn der Schulferien wurde wieder einmal zu einer größeren Überführungsaktion genutzt. Am 30.07. machte sich der SWEG VT 127 mit den Bei-/Steuerwagen VB 240, VB 242 und VS 202 von der SWEG Endingen zur Waibstadter Werkstatt auf, wo die Fahrzeuge zunächst auf das Abstellgleis im SWEG-Teil des Personenbahnhofes abgestellt wurden. Sie sollen in Waibstadt ihre Hauptuntersuchung erhalten, wobei mindestens eines der Fahrzeuge aber bis zum Beginn des neuen Schuljahres am 14.09.2009 wieder einsatzbereit sein sollte. Auf der Rückfahrt nahm der VT 127 den Steuerwagen VS 204 mit nach Endingen. Offenbar hat dieser neue oder aufgearbeitete Drehgestelle erhalten, doch ein neues Revisionsdatum wurde nicht angeschrieben. Nach derzeitigem Stand hat er also - wie die zwei Beiwagen - bereits Mitte September Fristablauf, im Dezember folgt VS 202. Es ist zu vermuten, dass die Arbeiten am VS 204 in Endingen ausgeführt werden.
Die Endinger Restarbeiten am VT 126 näherten sich Mitte Juli dem Ende zu, er wird also spätestens im neuen Schuljahr - in der bekannt langweiligen VT 127-Optik - wieder im Einsatz stehen können. Kleines Detail am Rande: Nachdem der Halbkreis unter dem Frontfenster des VT 127 nun über ein Jahr leer war, hat sich der Designer nun erbarmt und einseitig (VT 126 beidseitig) das SWEG-Logo angebracht, was die Front zumindest ein wenig gefälliger macht.

In Arbeit ist in Waibstadt ferner noch der Achertal-Steuerwagen VS 200, der im Juni Fristablauf hatte. Er erhält die Vollmodernisierung nach Muster der VT 126/127 und wird anschließend am Kaiserstuhl zum Einsatz kommen. Auch der Seehäsle-VT 60 / SWEG VT 128 ist noch immer in Waibstadt, seine HU scheint aber nicht so dringend zu sein, denn er ist oftmals nur hinter dem Betriebswerk abgestellt.

Wie man sieht, gibt es in 2009 wahrlich noch genug Arbeit für die Mitarbeiter des SWEG-Betriebswerkes Waibstadt. Es bleibt zu hoffen, dass sich dies auch in 2010 fortsetzt, auch wenn dann deutlich weniger Fahrzeuge der Fristablauf ereilt.


Quellen u.A.: Diverse Melder aus SWEG-Kreisen - Danke!

Hits: 492


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


Seiten (2): [1] 2
 
Nur diese Kategorie:
News-Suche
Begriff(e)
In Kategorie:
Suchen in: Titel   Text   Beiden
UND-Verknüpfung   ODER-Verknüpfung
WEB//NEWS Newsmanagement - © by Stylemotion.de