Headerbild ohne besondere Bedeutung
 SWEG-Talente zuverlässig im Plandienst
Erschienen am 01.12.2013 um 19:02 Uhr in der Kategorie VB Staufen

Bereits seit September versehen die beiden SWEG-Talent 2-Triebwagen den Gesamtverkehr auf der Münstertalbahn, von größeren Ausfällen oder Problemen ist bisher nichts zu vernehmen. Die beiden Fahrzeuge wurden noch im September mit SWEG-Aufklebern versehen, die auf der Front jedoch leider asymmetrisch aufgebracht wurden. Durch die Inbetriebnahme der Signale des signalisierten Zugleitbetriebes konnten außerdem die Fahrzeiten angepasst werden, sodass die Anschlüsse aus und in Richtung Mühlheim nun wieder erreicht werden, was die Fahrzeiten für die dortigen Pendler deutlich reduziert bzw. wieder auf das zuvor jahrelang gewohnte Maß senkt.

In Staufen ist neben den Elektrotriebwagen weiterhin der ODEG 650 085 stationiert, der beim Ausfall oder einer Wartung an den Elektrotriebwagen zum Einsatz kommt.



Hits: 348


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Münstertalbahn: Betriebsaufnahme mit ODEG-Triebwagen
3 gemietete Regio-Shuttle vertreten die Talent-Triebwagen
Erschienen am 10.06.2013 um 22:50 Uhr in der Kategorie VB Staufen

Am gestrigen Sonntag, dem 9.6.13, ist nach knapp über einjähriger Bauzeit die Münstertalbahn wiedereröffnet worden. Da die Talent-Triebwagen wie berichtet noch etwas auf sich warten lassen, kommen in der Übergangszeit moderne Regio-Shuttles der Ostdeutschen Eisenbahn (ODEG) zum Einsatz. Es handelt sich hierbei um die 2008 gebauten Triebwagen
650 083 (95 80 0650 083-8 D-ODEG),
650 084 (95 80 0650 084-6 D-ODEG) und 650 085, die eine recht gefällige Lackierung tragen:


Ein kleiner Bildbericht vom neuen Zustand der Strecke und dem ersten Betriebstag findet sich unter
diesem Link.


Außerdem habe ich den neuen Fahrplan zur besseren Übersichtlichkeit in Bildfahrpläne umgesetzt, diese finden sich hier:
Montag - Freitag
Samstag
Sonntag

Die Bildfahrpläne sind ausdrücklich ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit!

Auffällig erscheint, dass in Bad Krozingen - vermutlich zur Verschlankung des Anschlusses aus Freiburg - die Züge aus/nach Basel konsequent nicht mehr bedient werden, obwohl dies mit nur 3-5 Minuten versetzten Fahrzeiten perfekt möglich wäre (wie bisher). Dies führt zu langen Übergangszeiten von fast einem ganzen Takt, was bereits zu Beschwerden führt (s.a. Kommentare).



Hits: 469


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Münstertalbahn-Umbau fast abgeschlossen - Talent2-Auslieferung noch nicht
SWEG liefert hervorragende Leistung beim Umbau
Erschienen am 17.05.2013 um 16:50 Uhr in der Kategorie VB Staufen

Die umfangreichen Arbeiten entlang der Münstertalbahn, die deren Modernisierung und Elektrifizierung beinhalteten, werden voraussichtlich sowohl pünktlich, als auch unter Einhaltung der Kosten Anfang Juni abgeschlossen, was bei den aktuellen Schienenverkehrsprojekten in Baden-Württemberg / Deutschland einzigartig sein dürfte.

Zum kleinen Fahrplanwechsel am 9.Juni soll der Verkehr auf der Münstertalbahn in vollem Umfang aufgenommen werden, was bedeutet, dass zwischen Bad Krozingen und Münstertal ein konsequenter Stundentakt angeboten wird. Außerdem gibt es halbstündliche Verdichterfahrten zwischen Bad Krozingen und Staufen, welche vereinzelt ebenfalls bis Münstertal durchgebunden werden.

Während den vergangenen 12 Monaten wurde die Strecke grundlegend modernisiert und außerdem als erste SWEG-Strecke elektrifiziert. Offenbar gibt es keine eigenes Unterwerk mit Einspeisung, sondern die Oberleitung wird in Bad Krozingen an das DB-Netz angeschlossen.
In Staufen entstand ein modernisierter Kreuzungsbahnhof, sodass in Zukunft "echte" Zugkreuzungen ohne aufwändiges Rangieren möglich sein werden - bisher musste der aus Münstertal kommende Zug auf Gleis 2 die Kreuzung abwarten, um dann dem nach Münstertal ausfahrenden Zug zu folgen und auf Gleis 1 umzusetzen.

Ein ausführlicher Bericht zur "neuen" Münstertalbahn wird hier bei Gelegenheit noch folgen.

Die beiden dreiteiligen Talent 2-Triebwagen lassen dagegen noch etwas auf sich warten, die Auslieferung ist aktuell erst in den ersten beiden Juliwochen geplant. Im August stehen dann zunächst Probe- und Ausbildungsfahrten an, ehe im neuen Schuljahr der Planeinsatz starten soll.
Bis zum Einsatz der Talente sollen zunächst nochmals "Diesel-Fahrzeuge" zum Einsatz kommen. Es wird sich zeigen, ob die dünne Regio-Shuttle-Fahrzeugdecke dazu ausreicht, oder ob nochmals fremde Fahrzeuge angemietet werden.


Quelle: Zeitungsbericht der Badischen Zeitung

Hits: 463


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Münstertalbahn-Umbau beginnt Ende Mai
Elektrifizierung von Mai 2012 bis März 2013 - Ersatz des Bahnverkehrs durch Busse - Fotomontage des SWEG-Talent 2
Erschienen am 21.05.2012 um 23:51 Uhr in der Kategorie VB Staufen

Wie die SWEG in einer Pressemeldung am 14.05.2012 bekanntgibt, steht nun das Anfangsdatum des Streckenumbaus fest: Von Dienstag, dem 29.05. an wird der Bahnbetrieb auf der Strecke eingestellt und Busse übernehmen den Regionalverkehr als SEV. Hierbei werden bis auf eine Ausnahme alle Zuganschlüsse wie bislang erreicht, wenn auch mit etwas verlängerten Fahrzeiten. Mit welchem Fahrzeugmaterial die "Überbleibsel" der nach Freiburg durchlaufenden Züge zwischen Bad Krozingen und Freiburg gebildet werden, geht aus der PM nicht hervor.

Die verbliebenen Tage kommen weiterhin die Rurtalbahn-Regiosprinter zum Einsatz, SWEG-Fahrzeuge erreichen die Münstertalbahn offenbar nicht mehr. Ob die Regiosprinter nach dem 28.5. noch für die verbliebenen Fahrten Bad Krozingen-Freiburg u.z. vorgehalten werden, ist mir leider nicht bekannt.

Die Pressemeldung enthält außerdem eine Fotomontage, auf der das Aussehen der SWEG-Talent 2-Triebwagen zu sehen ist. Das abgebildete Fahrzeug ist in den üblichen Farben weiß/blau, aber auch dem klassischen SWEG-orange zu sehen, was das Aussehen in meinen Augen gefälliger macht, als die neue Lackierung der NE 81. Der Talent 2 auf dem Foto ist außerdem dreiteilig, was hoffentlich für die SWEG-Fahrzeuge zutreffend ist, da m.W. bislang noch kein zweiteiliger Talent 2 die EBA-Zulassung erhalten hat.



Hits: 501


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Kurzfristig NE 81 im Münstertal
Erschienen am 19.04.2012 um 17:55 Uhr in der Kategorie VB Staufen

Da aktuell einer der drei gemieteten Regio-Sprinter schadhaft ist, stehen nur noch zwei der Fahrzeuge für den Verkehr auf der Münstertalbahn zur Verfügung. Da die Platzkapazitäten von nur zwei Triebwagen nicht ausreichen, kam heute erstmals der NE 81 VT 128, normalerweise am Kaiserstuhl beheimatet, im Feierabendverkehr als Ersatzfahrzeug zum Einsatz.

Sofern der schadhafte VT 6.017.1 (Unicef-Teilbeklebung) nicht wieder einsatzfähig ist, trifft man den NE 81 bei folgenden Zugleistungen an:
Staufen 6:23 - 6:33 Münstertal 6:35 - 6:53 Bad Krozingen 6:55 - 7:18 Münstertal 7:29 - 7:47 Bad Krozingen 7:50 - 7:57 Staufen
Staufen 15:39 - 15:46 Bad Krozingen 15:54 - 16:12 Münstertal 16:42 - 17:03 Bad Krozingen 17:09 - 17:16 Staufen
Ggf. werden auch daran anschließend noch einige Zugleistungen vom NE 81 erbracht.

Wie lange dieser besondere Einsatz andauert, ist mir leider nicht bekannt. Es dürfte die letzte Gelegenheit sein, NE 81-Fotos auf der nicht-elektrifizierten Münstertalbahn zu machen.


Quelle: Thomas P., vielen Dank!

Hits: 362


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Tausch der Leihfahrzeuge im Münstertal
Zwei weitere Regio-Sprinter ersetzen Talent
Erschienen am 13.02.2012 um 17:48 Uhr in der Kategorie VB Staufen

Da bei der SWEG aufgrund der anstehenden bzw. durchgeführten Hauptuntersuchungen an den eigenen Regio-Shuttles noch immer einige Fahrzeuge ausfallen, wird der Bahnverkehr auf der Münstertalbahn weiterhin ausschließlich mit Leihfahrzeugen durchgeführt. Bisher im Einsatz waren hier der Regio-Sprinter VT 6.003.1 seit Ende November und der Talent VT 643.13 seit dem 16.Dezember.
Am vergangenen Wochenende erfolgte nun ein kleiner Tausch, der (in der Anmietung wohl teure) Talent wurde hierbei gegen zwei weitere Regio-Sprinter ersetzt. Es handelt sich hierbei um die Rurtalbahn-Fahrzeuge VT 6.014.1 und VT 6.017.1, die am Freitag nach Staufen überführt wurden. Der VT 6.017.1 unterscheidet sich durch einige Unicef-Beklebungen von den restlichen gemieteten Fahrzeugen.

Da in Staufen nun nur noch die Rurtalbahn-Fahrzeuge vorhanden sind, wird natürlich auch der Gesamtverkehr - wie es bereits 2004/2005 der Fall war - ausschließlich mit den drei Regio-Sprintern abgewickelt. Die nach Freiburg durchlaufenden Züge sowie die Vor- und Folgeleistungen verkehren hierbei in Doppeltraktion.
Der Einsatz der Fahrzeuge, die selbst schon bald wieder eine Hauptuntersuchung erhalten müssen, dürfte noch so lange andauern, bis die Strecke für die anstehenden Elektrifizierungsarbeiten ohnehin gesperrt werden muss. Gerüchten zufolge soll dies ab Mai der Fall sein.



Hits: 403


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Weiteres Leihfahrzeug in Staufen eingetroffen
Erschienen am 18.12.2011 um 18:02 Uhr in der Kategorie VB Staufen

Zusätzlich zum bereits gemeldeten Regio-Sprinter, der sich aktuell auf der SWEG-Münstertalbahn befindet, ist am Freitag ein zweites Leihfahrzeug eingetroffen. Es handelt sich hierbei um einen dreiteiligen Talent-Triebwagen, womit dieser Fahrzeugtyp bereits zum zweiten Mal als Aushilfsfahrzeug im Münstertal zum Einsatz kommt. Das Fahrzeug trägt die Nummer VT 643.13 (643 369) und stammt vom Leasingunternehmen "Alpha Trains" (vormals Angel Trains). Der Talent zeigt sich im Lack des vorigen Besitzers, der Prignitzer Eisenbahn:


VT 643.13 am 28.12.11 nahe Staufen.

Da aktuell keine BSB-Regio-Shuttles mehr in Staufen gewartet werden, übernimmt der Talent alle Leistungen, die sonst von RS1-Doppeltraktionen erbracht werden. Das bedeutet, dass der Talent von morgens 5:42 Uhr bis zur Ankunft abends um 17:19 in Staufen eingesetzt wird, sofern keine Wartungsarbeiten zu erledigen sind (z.B. zwischen 9:15 und 11:40).


VT 643.13 vor dem abendlichen Einrücken ins BW Staufen.

Da durch den Talent-Zugang keine Regio-Shuttle mehr in Staufen vorhanden sind, ist auch am Wochenende mit dem Einsatz von Leihfahrzeugen zu rechnen. Welches Fahrzeug genau eingesetzt wird, ist mir leider nicht bekannt.



Hits: 512


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Erneut Regio-Sprinter im Münstertal
Erschienen am 04.12.2011 um 14:23 Uhr in der Kategorie VB Staufen

Da aktuell die Hauptuntersuchungen an den 1996-1998 gelieferten Regio-Shuttles der BSB, OSB und SWEG anstehen, ist bei der SWEG eine Verstärkung des Fahrzeugparkes notwendig. Aus diesem Grund wird - wie bereits 2005 - der Fahrzeugbestand durch einen Regio-Sprinter der Rurtalbahn aufgestockt, der in Staufen beheimatet wird. Die Münstertalbahn bietet sich als Einsatzstrecke an, da es dort vollkommen isolierte Umläufe gibt, in denen es nicht erforderlich ist, mit anderen Fahrzeugen zu kuppeln.
Aktuell vorhanden ist der Rurtalbahn VT 6.003.1. Der Einsatz beschränkt sich Mo-Fr auf die Leistungen, die sonst von einem solo-RS1 bestritten werden, also in den Hauptverkehrszeiten morgens und nachmittags ab 15:39.

Der genaue Umlauf (ohne Gewähr) ist folgender:
Staufen 6:23 - 6:33 Münstertal 6:35 - 06:53 Bad Krozingen 06:55 - 07:18 Münstertal 7:29 - 7:47 Bad Krozingen 7:50 - 07:57 Staufen
Staufen 15:39 - 15:46 Bad Krozingen 15:54 - 16:12 Münstertal 16:42 - 17:03 Bad Krozingen 17:09 - 17:16 Staufen 17:21 - 17:28 Bad Krozingen 17:36 - ... [weiter im Gesamtverkehr bis 19:43 an Staufen]

Bei Bedarf, wenn Wartungsarbeiten am Talent anstehen, kann der Regio-Sprinter auch für weitere Leistungen (z.B. Gesamtverkehr zwischen 9:15 und 11:40) zum Einsatz kommen, wie es am 28.12. der Fall war:


Das erste der "alten" Regio-Shuttles mit neuer Hauptuntersuchung ist der SWEG VT 501, dessen HU mit Datum vom 09.06.11 abgeschlossen werden konnte.

[Bearbeitet 29.12.11]



Hits: 634


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Elektrifizierungspläne und Fahrzeugausschreibung für das Münstertal
Elektrifizierung bereits fest geplant - Fahrzeuge ausgeschrieben - Auslieferung bereits 2012
Erschienen am 15.01.2010 um 23:07 Uhr in der Kategorie VB Staufen

Aktuell laufen die ersten Vorbereitungen für die völlige Neuordnung der Eisenbahnverkehre in der Freiburger Region, welche inzwischen unter dem Titel "Projekt Breisgau-S-Bahn 2020" läuft. Sie beinhaltet eine Elektrifizierung der gesamten Strecken in der Freiburger Region, sowohl vsl. rund (!) um den Kaiserstuhl, als auch im Elz- und im Münstertal.

Die Münstertalbahn wurde nun als eine Art "Pilotstrecke" ausgewählt. Bereits in 2009 wurde mit ersten Vermessungsarbeiten für das Setzen der Fahrleitungsmasten begonnen. Es ist geplant, die Strecke bis 2012 zu elektrifizieren und fortan auch elektrisch von der SWEG betreiben zu lassen. Dies stellen die ersten E-Verkehre des Unternehmens dar, weshalb Neuland bestritten werden muss. Zur Wartung der Fahrzeuge ist ein Ausbau/Umbau der Staufener Eisenbahnwerkstätte geplant. Ferner ist im Gespräch, auch Endingen in die Wartung einzubeziehen, in dem auch die dortige Werkstatt angepasst, und das kurze Streckenstück Riegel DB-Endingen elektrifiziert wird. Von offizieller Seite war hiervon bislang leider noch nichts zu lesen, lassen wir uns also überraschen.
Kürzlich wurde nun die SWEG-Ausschreibung für die Lieferung von zwei mehrteiligen Neubaufahrzeugen veröffentlicht. Aus der Ausschreibung geht hervor, dass die Fahrzeuge im Januar oder Februar 2012 geliefert werden sollen, was angesichts der derzeitigen Zulassungsprobleme mehrerer Fahrzeugtypen ein eventuell gewagtes Unterfangen sein könnte. In Frage kommt aufgrund der technischen Parameter beispielsweise der FLIRT von Stadler in dreiteiliger Version. Mit den beiden Fahrzeugen kann der Gesamtverkehr im Münstertal problemlos alleine abgewickelt werden, was drei Regio-Shuttles entbehrlich macht. Diese könnten dann ab 2012 beispielsweise als Verstärkung für die erheblich ausgelasteten "Schülerzüge" rund um Freiburg fungieren, aber es wäre natürlich auch möglich, dass NE 81-Leistungen damit ersetzt werden sollen, oder die VT gar in weiter entfernte Gebiete (OSB, Achertal) wandern müssen.

Durch die bevorstehende Elektrifizierung wird das Münstertal, das bisher höchstens durch gelegentliche Einsätze von geliehenen Triebwagen auf sich aufmerksam machen konnte, nun plötzlich deutlich interessanter für Eisenbahnfotografen, da durch die Fahrleitungsmasten viele bisherigen Motive an Reiz verlieren dürften. Äußerst schade ist die heute vorherrschende Monotonie auf der Nebenbahn: Der Gesamtverkehr wird mit Regio-Shuttles abgewickelt, selbst die Breisgau-S-Bahn-Shuttles, die wenigstens ein geringstes Maß an Abwechslung bieten, laufen in der Regel nur noch zwischen Bad Krozingen und Staufen.
Zum Abschied "vom Diesel" wäre es natürlich toll, wenn nochmals andere Fahrzeuge der Dieselzeit eingesetzt werden würden, beispielsweise Sonderfahrten oder ein Einsatz im Planverkehr von MAN-Schienenbussen und NE 81.


Weiterführender Link: Hinweis / Diskussion zu diesem Thema bei DSO

Hits: 460


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Erneut "außergewöhnliche" Fahrzeuge beim VB Staufen
VT 003 der EIB neues Leihfahrzeug - Aktuell aber wieder VT 120 in Staufen
Erschienen am 21.12.2007 um 16:18 Uhr in der Kategorie VB Staufen

Nachdem der NE 81 Einsatz (vorerst) planmäßig am 20.Dezember endete, wird der bis dahin eingesetzte VT 120 nun durch den VT 003 der Erfurter Industriebahn abgelöst.

Dieser Triebwagen wurde am 20.12.07 als DbZ 82898 von Velten nach Riegel (weiter über SWEG-Gleise) überführt.

Mit Stand vom 08.01.08 ist in Staufen (wieder) der SWEG VT 120 (NE81) vorhanden, ein RS1 der EIB konnte nicht gesichtet werden.


Grund für den Einsatz der immer wieder wechselnden Leihfahrzeuge ist der Unfall von drei Regio-Shuttles an einem Bahnübergang im Sommer, dabei wurden sie so schwer beschädigt, dass die Reperatur nun schon längerer Zeit läuft.


Quelle für Sichtung VT 120: Thomas Pfefferle

Hits: 379


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Leiheinsatz vorerst beendet - EIB-Fahrzeug auf dem Weg nach Hause
Erschienen am 08.12.2007 um 21:40 Uhr in der Kategorie VB Staufen

Der Einsatz von Leihtriebwagen auf der Münstertal wurde heute vorerst beendet, der zuletzt eingesetzte VT 010 der Erfurter Industriebahn fuhr heute als DbZ 91825 nach Erfurt Ost zurück.

Zwei Bilder der Einsätze findet man auf www.UlmerEisenbahnen.de.



Hits: 389


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Austausch des Leihfahrzeuges beim VB Staufen
Rhenus Veniro VT 1.01 wird gegen EIB VT 010 ausgetauscht
Erschienen am 22.11.2007 um 19:03 Uhr in der Kategorie VB Staufen

Nachdem seit einige Wochen der VT 1.01 der Rhenus Veniro im Münstertal aushalf, wurde er nun vor kurzem gegen den VT 010 der Erfurter Industriebahn getauscht.

Da das Fahrzeug augenscheinlich ebenfalls nicht mit den SWEG Triebwagen kuppel- bzw. mehrfachtraktionsfähig ist, sollte der Umlauf des Fahrzeuges immernoch der bisher gefahrene sein.

Grund für die Einsätze von Leihtriebwagen ist ein Mangel an Fahrzeugen, hervorgerufen durch einen Unfall und die dadurch notwendige Reperatur eines der eigenen Regio-Shuttles.


Quelle der Infos und Bilder des Triebwagens: Privatbahnforum - User "SWEG-Fan"

Hits: 384


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Leihfahrzeug auf der Münstertalbahn
Rhenus Regio-Shuttle ersetzt verunfallten Bruder
Erschienen am 01.10.2007 um 20:47 Uhr in der Kategorie VB Staufen

Nachdem vor einiger Zeit bereits leihweise Regiosprinter der Ruhrtalbahn und Regio-Shuttles der HzL leingesetzt wurden, befindet sich jetzt bis voraussichtlich Jahresende wieder einmal ein Leihtriebwagen beim Verkehrsbetrieb Staufen.
Der gelb-weiße Rhenus Veniro VT 1.01 (Regio-Shuttle, normale Kupplungen) wird aufgrund von Fahrzeugmangel bei den BSB Fahrzeugen bis Ende 2007 beim Verkehrsbetrieb verweilen. Der Mangel entstammt einem Unfall an einem Bahnübergang, bei dem kürzlich einige Regio-Shuttle schwer beschädigt wurden. Da der VT 1.01 nicht mit den SWEG/BSB/OSB-Regio-Shuttles Mehrfachtraktionsfähig ist, kommt er in dem Umlauf zum Einsatz, der ohnehin nur einen Triebwagen erfordert.
An Samstagen ist der Triebwagen im Gesamtverkehr der Strecke zu beobachten, Sonntags kommt er hingegen gar nicht zum Zug.



Hits: 465


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


Seiten (1): [1]
 
Nur diese Kategorie:
News-Suche
Begriff(e)
In Kategorie:
Suchen in: Titel   Text   Beiden
UND-Verknüpfung   ODER-Verknüpfung
WEB//NEWS Newsmanagement - © by Stylemotion.de