Headerbild ohne besondere Bedeutung
 Messfahrt am Dienstag - Leihfahrzeugeinsatz dauert an
Erschienen am 20.05.2012 um 22:41 Uhr in der Kategorie VB Zell

Am kommenden Dienstag wird die Harmersbachtalbahn vsl. einen der selten auf ihr verkehrenden Sonderzüge erleben. Geplant ist eine Messfahrt mit der DB-Messzuggarnitur aus 725 003 und 726 003 (Schienenbus- bzw. 701-ähnlich).
Die Fahrzeuge, welche an diesem Tag aus Ulm anreisen, sollen um 15:59 Uhr in Biberach eintreffen und um 17:19 Uhr nach Offenburg weiterfahren. In der Zwischenzeit findet die Messfahrt nach Oberharmersbach statt, wobei vermutl. mindestens ein Mal in Zell mit dem Planzug gekreuzt werden dürfte.

Nachtrag 22.05.: Die Hinfahrt startete nach Kreuzung mit dem Planzug um 16:39 in Biberach, in Oberharmersbach wurde gegen 17:10 nach Ankunft des Planzuges abgefahren. Das Bild zeigt den Messzug mit führendem 725 003 in Biberach:


Die Leiheinsätze der beiden MRB-Regio-Shuttles dauern weiter an, auch wenn sowohl die SWEG-Pressemeldung dazu, als auch die angepassten Fahrpläne nicht mehr auf der SWEG-Internetseite zu finden sind.



Hits: 370


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Kurzfristig NE 81 im Münstertal
Erschienen am 19.04.2012 um 17:55 Uhr in der Kategorie VB Staufen

Da aktuell einer der drei gemieteten Regio-Sprinter schadhaft ist, stehen nur noch zwei der Fahrzeuge für den Verkehr auf der Münstertalbahn zur Verfügung. Da die Platzkapazitäten von nur zwei Triebwagen nicht ausreichen, kam heute erstmals der NE 81 VT 128, normalerweise am Kaiserstuhl beheimatet, im Feierabendverkehr als Ersatzfahrzeug zum Einsatz.

Sofern der schadhafte VT 6.017.1 (Unicef-Teilbeklebung) nicht wieder einsatzfähig ist, trifft man den NE 81 bei folgenden Zugleistungen an:
Staufen 6:23 - 6:33 Münstertal 6:35 - 6:53 Bad Krozingen 6:55 - 7:18 Münstertal 7:29 - 7:47 Bad Krozingen 7:50 - 7:57 Staufen
Staufen 15:39 - 15:46 Bad Krozingen 15:54 - 16:12 Münstertal 16:42 - 17:03 Bad Krozingen 17:09 - 17:16 Staufen
Ggf. werden auch daran anschließend noch einige Zugleistungen vom NE 81 erbracht.

Wie lange dieser besondere Einsatz andauert, ist mir leider nicht bekannt. Es dürfte die letzte Gelegenheit sein, NE 81-Fotos auf der nicht-elektrifizierten Münstertalbahn zu machen.


Quelle: Thomas P., vielen Dank!

Hits: 395


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Leihfahrzeuge nun auch in Oberharmersbach
Fremde Regio-Shuttles ersetzen OSB-Triebwagen
Erschienen am 03.03.2012 um 18:14 Uhr in der Kategorie VB Zell

Parallel zu den drei auf der Münstertalbahn eingesetzten Regio-Sprintern kommen nun zwei weitere Leihfahrzeuge zur SWEG. Der Grund sind auch hier die zahlreichen anstehenden Hauptuntersuchungen sowie "andere notwendige Reperaturarbeiten".
Es handelt sich bei den Fahrzeugen um zwei Regio-Shuttles der "Mitteldeutschen Regiobahn", die aufgrund der gewöhnlichen Schraubenkupplungen nicht gemeinsam mit den OSB-RS1 eingesetzt werden können. Die Fahrzeugnummern sind VT 004 und VT 008. Laut einer SWEG-Pressemeldung sollen die beiden Triebwagen hauptsächlich auf der Strecke Biberach-Oberharmersbach eingesetzt werden, weswegen einige Zugleistungen nicht wie gewohnt aus/nach Offenburg durchgebunden werden können. Da die Durchläufer am Nachmittag jedoch wie gewohnt an die OSB-Zwischentaktzüge Offenburg-Hausach angekuppelt werden sollen, werden die Leihfahrzeuge an Werktagen nicht den Gesamtverkehr nach Oberharmersbach übernehmen können.
An Schultagen gibt es diese Einsätze:
  • Gesamtverkehr auf der Harmersbachtalbahn von Betriebsbeginn bis 7:45
  • Anschließend Leerfahrt Biberach-Offenburg, dann ggf. tanken im BW
  • Mittags die durchlaufende Schülerzug-Leistung Offenburg 13:08 - 13:44 Oberharmersbach und danach weiter im Gesamtverkehr bis zur Ankunft 16:36 in Biberach, ggf. nur noch mit einem Triebwagen
  • Abstellung am Bahnsteiggleis solange aus Offenburg/nach Hausach durchgebundene Züge verkehren, anschließend nach 19 Uhr noch die Züge 228, 231 und 230.

Am Wochenende dürfte ganztägig mit dem Einsatz eines der Leihtriebwagen zu rechnen sein.
Die Anmietung der Fahrzeuge ist aktuell bis vsl. Ende Mai geplant.

Die Aufnahme zeigt den VT 004 am 22.05.12 als Zug 265 bei Biberach:


Fahrgastinformationen: SWEG-Pressemitteilung

Hits: 428


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 VS 202 fertiggestellt und im Einsatz
VS 202 ersetzt VS 204 - damit keine Altlack-Fahrzeuge mehr am Kaiserstuhl im Einsatz
Erschienen am 03.03.2012 um 17:39 Uhr in der Kategorie VB Endingen

Nachdem man den VS 202 bereits im April 2011 neu lackiert und modernisiert zurück nach Endingen gebracht hatte, konnte man inzwischen die erforderlichen Restarbeiten an ihm ausführen und ihn damit voll einsatzfähig machen. Seit dem 13.02.2012 wird der modernisierte Steuerwagen nun in der dreiteiligen Garnitur eingesetzt, in der er den noch in alten Farben befindlichen und mit orginaler Inneneinrichtung ausgestatteten VS 204 ersetzen konnte. Dieser ist nun in Endingen auf dem Stumpfgleis abgestellt, auf dem zuletzt der VS 202 stand. Wie seine Zukunft aussieht, ist mir nicht bekannt, immerhin kann er noch mehr als 5 Jahre ohne neue Hauptuntersuchung eingesetzt werden.

Im (wochen-)täglichen Einsatz am Kaiserstuhl sind damit die VT 126-130 (VT 130 mit Dampf-Zusatzantrieb) und der Steuerwagen VS 202 - also ausschließlich Fahrzeuge mit Neulack in blau/weiß.


Quelle und Bild des VS 202: Philipp Sucher, vielen Dank!

Hits: 428


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Gmeinder zieht sich aus Waibstadt zurück
SWEG denkt deshalb über Abgabe der Krebsbachtalbahn nach
Erschienen am 03.03.2012 um 16:52 Uhr in der Kategorie VB Waibstadt

Da die Platzkapazitäten im Stammwerk Mosbach inzwischen offenbar wieder zur Bewältigung der Aufträge ausreichen, hat sich die Gmeinder Lokomotivenfabrik zum 31.01.2012 aus dem Zweigwerk Waibstadt zurückgezogen. Gmeinder hatte hier seit Anfang 2008 immer mindestens ein Gleis der Halle angemietet, um weitere Kapazitäten zu schaffen. In dieser Zeit wurden in Waibstadt unter Anderem Loks der Baureihe 214 gebaut und diverse Fahrzeuge repariert, auch die neue leistungsstarke Rangierlok D180 wurde in Waibstadt endmontiert.

Durch den Wegzug von Gmeinder wird die Strecke für die SWEG noch etwas unwirtschaftlicher, da sie nun "nur" noch für den Ausflugsverkehr vorgehalten werden muss, statt gelegentlich Gmeinder für Probefahrten zur Verfügung zu stehen. Die SWEG denkt deshalb darüber nach, sich von der Strecke zu trennen, wie im folgenden Artikel deutlich wird: Gesucht: Ein neuer Streckenbetreiber


Quelle u.A.: DSO - "Dr. NE"

Hits: 401


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Tausch der Leihfahrzeuge im Münstertal
Zwei weitere Regio-Sprinter ersetzen Talent
Erschienen am 13.02.2012 um 17:48 Uhr in der Kategorie VB Staufen

Da bei der SWEG aufgrund der anstehenden bzw. durchgeführten Hauptuntersuchungen an den eigenen Regio-Shuttles noch immer einige Fahrzeuge ausfallen, wird der Bahnverkehr auf der Münstertalbahn weiterhin ausschließlich mit Leihfahrzeugen durchgeführt. Bisher im Einsatz waren hier der Regio-Sprinter VT 6.003.1 seit Ende November und der Talent VT 643.13 seit dem 16.Dezember.
Am vergangenen Wochenende erfolgte nun ein kleiner Tausch, der (in der Anmietung wohl teure) Talent wurde hierbei gegen zwei weitere Regio-Sprinter ersetzt. Es handelt sich hierbei um die Rurtalbahn-Fahrzeuge VT 6.014.1 und VT 6.017.1, die am Freitag nach Staufen überführt wurden. Der VT 6.017.1 unterscheidet sich durch einige Unicef-Beklebungen von den restlichen gemieteten Fahrzeugen.

Da in Staufen nun nur noch die Rurtalbahn-Fahrzeuge vorhanden sind, wird natürlich auch der Gesamtverkehr - wie es bereits 2004/2005 der Fall war - ausschließlich mit den drei Regio-Sprintern abgewickelt. Die nach Freiburg durchlaufenden Züge sowie die Vor- und Folgeleistungen verkehren hierbei in Doppeltraktion.
Der Einsatz der Fahrzeuge, die selbst schon bald wieder eine Hauptuntersuchung erhalten müssen, dürfte noch so lange andauern, bis die Strecke für die anstehenden Elektrifizierungsarbeiten ohnehin gesperrt werden muss. Gerüchten zufolge soll dies ab Mai der Fall sein.



Hits: 433


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Weiteres Leihfahrzeug in Staufen eingetroffen
Erschienen am 18.12.2011 um 18:02 Uhr in der Kategorie VB Staufen

Zusätzlich zum bereits gemeldeten Regio-Sprinter, der sich aktuell auf der SWEG-Münstertalbahn befindet, ist am Freitag ein zweites Leihfahrzeug eingetroffen. Es handelt sich hierbei um einen dreiteiligen Talent-Triebwagen, womit dieser Fahrzeugtyp bereits zum zweiten Mal als Aushilfsfahrzeug im Münstertal zum Einsatz kommt. Das Fahrzeug trägt die Nummer VT 643.13 (643 369) und stammt vom Leasingunternehmen "Alpha Trains" (vormals Angel Trains). Der Talent zeigt sich im Lack des vorigen Besitzers, der Prignitzer Eisenbahn:


VT 643.13 am 28.12.11 nahe Staufen.

Da aktuell keine BSB-Regio-Shuttles mehr in Staufen gewartet werden, übernimmt der Talent alle Leistungen, die sonst von RS1-Doppeltraktionen erbracht werden. Das bedeutet, dass der Talent von morgens 5:42 Uhr bis zur Ankunft abends um 17:19 in Staufen eingesetzt wird, sofern keine Wartungsarbeiten zu erledigen sind (z.B. zwischen 9:15 und 11:40).


VT 643.13 vor dem abendlichen Einrücken ins BW Staufen.

Da durch den Talent-Zugang keine Regio-Shuttle mehr in Staufen vorhanden sind, ist auch am Wochenende mit dem Einsatz von Leihfahrzeugen zu rechnen. Welches Fahrzeug genau eingesetzt wird, ist mir leider nicht bekannt.



Hits: 551


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Erneut Regio-Sprinter im Münstertal
Erschienen am 04.12.2011 um 14:23 Uhr in der Kategorie VB Staufen

Da aktuell die Hauptuntersuchungen an den 1996-1998 gelieferten Regio-Shuttles der BSB, OSB und SWEG anstehen, ist bei der SWEG eine Verstärkung des Fahrzeugparkes notwendig. Aus diesem Grund wird - wie bereits 2005 - der Fahrzeugbestand durch einen Regio-Sprinter der Rurtalbahn aufgestockt, der in Staufen beheimatet wird. Die Münstertalbahn bietet sich als Einsatzstrecke an, da es dort vollkommen isolierte Umläufe gibt, in denen es nicht erforderlich ist, mit anderen Fahrzeugen zu kuppeln.
Aktuell vorhanden ist der Rurtalbahn VT 6.003.1. Der Einsatz beschränkt sich Mo-Fr auf die Leistungen, die sonst von einem solo-RS1 bestritten werden, also in den Hauptverkehrszeiten morgens und nachmittags ab 15:39.

Der genaue Umlauf (ohne Gewähr) ist folgender:
Staufen 6:23 - 6:33 Münstertal 6:35 - 06:53 Bad Krozingen 06:55 - 07:18 Münstertal 7:29 - 7:47 Bad Krozingen 7:50 - 07:57 Staufen
Staufen 15:39 - 15:46 Bad Krozingen 15:54 - 16:12 Münstertal 16:42 - 17:03 Bad Krozingen 17:09 - 17:16 Staufen 17:21 - 17:28 Bad Krozingen 17:36 - ... [weiter im Gesamtverkehr bis 19:43 an Staufen]

Bei Bedarf, wenn Wartungsarbeiten am Talent anstehen, kann der Regio-Sprinter auch für weitere Leistungen (z.B. Gesamtverkehr zwischen 9:15 und 11:40) zum Einsatz kommen, wie es am 28.12. der Fall war:


Das erste der "alten" Regio-Shuttles mit neuer Hauptuntersuchung ist der SWEG VT 501, dessen HU mit Datum vom 09.06.11 abgeschlossen werden konnte.

[Bearbeitet 29.12.11]



Hits: 686


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Letzte Waibstadter MAN-Garnitur verkauft
Abholung von VT 26 und VS 142 am Montag erfolgt
Erschienen am 04.11.2011 um 16:46 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Nachdem bereits vor einigen Monaten der Verbleib der SWEG-Fahrzeuge VT 27 und VS 51 bei der Osning-Bahn bekannt wurde und Anfang Oktober auch der VT 9 eine neue Heimat fand, haben am Montag dieser Woche nun auch die letzten der Waibstädter MAN-Schienenbusse die SWEG verlassen. Vom VT 120 wurden sie an den Bahnsteig des Haltepunktes Neckarbischofsheim Nord geschoben, wo die Abholung durch die 185 663 der Lokomotion erfolgte.
Die beiden Fahrzeuge wurden an die Chiemgauer Lokalbahn verkauft, welche die Strecke Bad Endorf - Obing im Museumsverkehr betreibt. Dort ist bereits der ehemalige SWEG-Esslinger VT 103 - hervorragend aufgearbeitet - im Einsatz. Die beiden MAN-Fahrzeuge sollen bei Ausfällen des Esslingers als Ersatzfahrzeuge fungieren, sowie gelegentlich sogar für Sonderfahrten auf dem DB-Netz eingesetzt werden. Zuvor ist jedoch eine Hauptuntersuchung fällig, für die noch finanzielle Mittel benötigt werden: http://www.chiemgauer-lokalbahn.de/aktuell/index.html

Damit verbleiben auf den Gleisen der Werkstatt Waibstadt nur noch der VT 120 und die beiden Beiwagen VB 240 und 242 - alle jeweils mit Fristablauf.
Der letzte MAN-Schienenbus der SWEG ist damit der - leider mit Rebenbummler-Schriftzug versehene - Endinger VT 28, der dort weiterhin als "eiserne Reserve" dient. Ob er auch 2012 vor dem Rebenbummler zum Einsatz kommt, ist noch nicht veröffentlicht.



Hits: 468


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Weiterer MAN-Schienenbus verlässt die SWEG: VT 9
VT 9 verstärkt Fahrzeugpark der Rhein-Sieg-Eisenbahn
Erschienen am 23.10.2011 um 14:27 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Nach den beiden MAN-Schienenbussen VT 27 und VS 51, die bei ihrem neuen Eigentümer, der Osning-Bahn, inzwischen für erste Sonderfahrten eingesetzt wurden, hat nun der dritte der früheren Waibstädter Fahrzeuge die SWEG verlassen. Es handelt sich dabei um den letztgebauten MAN-Schienenbus überhaupt, den VT 9.

Einen neuen Eigentümer fand der VT 9 mit der Rhein-Sieg-Eisenbahn, welche damit ihren vierten SWEG-MAN im Bestand hat. Vorhanden waren dort bisher bereits der abgestellte VT 6 im SWEG-Lack und die beiden perfekt gepflegten, altroten VT 23 und 25 - der VT 23 fuhr einige Zeit lang sogar im orginalen grünen MEG-Lackierungsschema. Die RSE möchte am VT 9 zunächst eine Hauptuntersuchung ausführen (Fristablauf war am 10.01.2011), anschließend soll er die sonntäglichen Fahrten auf der reizvollen Oleftalbahn bestreiten. Er löst dort den VT 23 ab, der danach zusammen mit dem VT 25 für Sonderfahrten in Doppeltraktion zur Verfügung stehen soll.
In Waibstadt abgeholt wurde der VT 9 übrigens am 6.Oktober 2011 ganz stilecht vom RSE VT 25.

In Waibstadt verbleiben somit nur die zwei MAN-Schienenbusse VT 26 und VS 142, wovon nur noch der Triebwagen über gültige Fristen verfügt. Über neue Eigentümer dieser beider Fahrzeuge wurde bislang leider noch nichts bekannt, auch wenn sie Gerüchten zufolge bereits verkauft sein sollen.


Quelle und Bild: Rhein-Sieg-Eisenbahn

Hits: 518


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Neue Fahrzeugtechnologien bei der SWEG
NE 81-Umrüstung zum Prototyp - Talent 2 fürs Münstertal
Erschienen am 23.10.2011 um 13:21 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Die vor einiger Zeit angekündigten Umbaupläne für den VT 120 wurden in den letzten Monaten nun doch noch realisiert - allerdings diente nun doch nicht der mit Fristablauf abgestellte VT 120, sondern einer der in Endingen beheimateten ehemaligen Seehäsle-Triebwagen als Prototyp. Dieser wurde mit einem System zur Nutzung der bis zu 500° heißen Auspuffgase versehen, das über einen Dampfmotor zusätzliche Leistung und einen geringeren Spritverbrauch des Dieselmotors bewirkt. Nach über vierzig Jahren gibt es somit erstmals wieder den kommerziellen Einsatz von "Dampffahrzeugen" auf der Kaiserstuhlbahn.
Das hierzu umgerüstete Seehäsle-Fahrzeug kam in den letzten offenbar für zahlreiche Probefahrten zum Einsatz, da es im planmäßigen Betrieb nicht mehr eingesetzt werden darf, bis die Einrichtungen für den öffentlichen Verkehr zugelassen sind. Da aktuell planmäßig 5 NE 81 für den Schülerverkehr benötigt werden, dürfte dies den Einsatz beider Steuerwagen, also auch des im Altlack befindlichen VS 204, erfordern.
Nachdem die SWEG nun also wieder sowohl Dampf-, als auch Dieseltechnik im Einsatz hat, wurde inzwischen auch näheres zur vervollständigenden Antriebstechnik bekannt - nämlich zu den Elektrotriebwagen für das Münstertal. Die Direktvergabe der Leistungen an die SWEG wurde zwar inzwischen auf eine Laufzeit von nur drei Jahren verkürzt, doch für den Betrieb der Strecke wurden dennoch zwei der formschönen Talent 2-Triebwagen bestellt, die offenbar Anfang 2013 ausgeliefert werden sollen, sofern dem keine Zulassungsgründe entgegenstehen. Mit den dadurch freigesetzten Regio-Shuttles soll Gerüchten zufolge der NE 81-Einsatz auf der Achertalbahn beendet werden.

Erwähnenswert ist außerdem noch ein neues Werbe-Regio-Shuttle bei der Breisgau-S-Bahn, der VT 006 bekam eine schöne Werbung für 20 Jahre Regiokarte auf seine Seitenfläche geklebt, schöne Bilder davon gibt es hier.


Quelle zum NE 81: Zeitungsbericht der Badischen Zeitung

Hits: 1307


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Eilmeldung: MAN-Einsatz nach Hüffenhardt entfällt
Hochwaldbahn-Uerdinger fahren auch kommenden Sonntag
Erschienen am 29.07.2011 um 19:22 Uhr in der Kategorie VB Waibstadt

Aus technischen Gründen muss der im letzten Newsbeitrag erwähnte Einsatz der ehemaligen SWEG-Garnitur VT 27 / VS 51 am 31.07.2011 leider entfallen. Auch die beiden angedachten Zusatzleistungen (morgens nach Hüffenhardt, abends nach der letzten Leistung zurück nach Neckarbischofsheim) können deshalb am Sonntag nicht angeboten werden.

Zum Einsatz kommen am Sonntag - wie auch an den bisherigen Sonntagen - die beiden Uerdinger Hochwaldbahn-Schienenbusse.

Quelle: PM des Verkehrsforums 2000



Hits: 403


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Nochmals SWEG-MAN im Krebsbachtal
Letztmals VT 27 und VS 51 im SWEG-Lack nach Hüffenhardt
Erschienen am 11.07.2011 um 18:50 Uhr in der Kategorie VB Waibstadt

Nachdem in diesem Jahr bisher stets Uerdinger Schienenbusse der Hochwaldbahn für den sonntäglichen Ausflugsverkehr nach Hüffenhardt zum Einsatz kamen, werden am 31.07., genau zwei Jahre nach dem Ende des SWEG-Planverkehrs, nochmals zwei MAN-Schienenbusse nach Hüffenhardt zurückkehren. Es handelt sich hierbei um die ehemaligen SWEG-Fahrzeuge VT 27 und VS 51, welche vor ihrer Reise nach Hamm (Westfalen) zur Osning-Bahn nochmals eine Abschiedsvorstellung geben und an diesem Tag die acht Zugpaare nach Hüffenhardt fahren werden. Sie wurden in den letzten Monaten hauptuntersucht, sowie technisch modifiziert und so beispielsweise mit einer Toilette ausgerüstet, sind aber äußerlich angeblich noch im SWEG-Zustand.
Für SWEG-Fans besteht so nochmals die Möglichkeit, insbesondere den in den letzten SWEG-Jahren sehr selten eingesetzten Steuerwagen VS 51 mit weißem Dach abzulichten.


Erinnert sei außerdem an die Zusatzverkehre zum Altstadtfest Neckarbischofsheim, zu dem die Uerdinger Schienenbusse am 23.07. abends einen Pendelverkehr herstellen werden.

Edit: Aus technischen Gründen muss der Einsatz leider entfallen, s.a. hier.



Hits: 394


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Verschrottung des VT 122 in Ottenhöfen
Erschienen am 03.06.2011 um 19:24 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Nachdem der VT 122 seit einem kleineren Unfall im vergangenen Herbst nicht mehr eingesetzt wurde, kam nun recht überraschend das Ende für ihn. Offenbar aufgrund von größeren Rahmen- sowie Drehgestellschäden war eine Reparatur nicht mehr wirtschaftlich - besonders im Angesicht dessen, dass bei der SWEG zwischenzeitlich ohnehin mehr NE 81 vorhanden sind, als für den täglichen Betrieb benötigt werden.
Zur Ersatzteilgewinnung wurde das Fahrzeug deshalb in den letzten Tagen an Ort und Stelle in Ottenhöfen zerlegt, dies war besonders deshalb erforderlich, weil die Ersatzteillage bei den NE 81 immer brisanter wird.
Ein Bild folgt ggf. noch.

Mit dem VT 122 "geht" nun ein weiterer NE 81 im alten Lack, betriebsfähig sind inzwischen noch die Altlack-Fahrzeuge VT 125 (Ottenhöfen) und VS 204 (Endingen). Abgestellt vorhanden sind ferner der VT 120, sowie die (leider inzwischen verunzierten) Beiwagen VB 240 und 242, alle jeweils mit Fristablauf in Waibstadt.

Ein Dank für die Information geht an T. Beierle!



Hits: 534


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Gravita in Endinger Güterverkehrsdiensten
Erschienen am 03.06.2011 um 18:57 Uhr in der Kategorie VB Endingen

Bereits seit Anfang Mai kann man eine Lok des Voith-Typs Gravita in den Endinger Lok-Umläufen beobachten. Bei der leistungsstarken Mittelführerstandslok handelt es sich um die Voith-eigene 261 305.

Zu den Aufgaben der Lok gehören die anspruchsvolleren Leistungen von Freiburg aus, so werden die Gleisanschlüsse im Bereich des Güterbahnhofes und die Übergabeleistungen nach Neuenburg bespannt. Am Kaiserstuhl-Güterzug kann die Maschine deshalb eher seltener beobachtet werden, hier reicht die V 102 weiterhin aus.
Der genaue Grund des Aufenthaltes der Gravita ist mir leider noch nicht bekannt, die SWEG-eigene V 103 scheint aber derzeit nicht einsatzfähig zu sein.

Unterdessen wurde bei der Spedition Kleyling in Breisach ein zweites Anschlussgleis eingerichtet, um die Transportmenge weiter steigern zu können. Bedient wird Breisach weiterhin in den bekannten Fahrzeiten der Kaiserstuhl-Übergabe, die übrigens - ebenso wie die Neuenburg-Fahrzeiten - kürzlich im Eisenbahnmagazin Drehscheibe (Ausgabe DS 232) abgedruckt wurden. Der einige Zeit zum Erliegen gekommene Holztransport nach Breisach gehört inzwischen wieder häufiger zum Anhang der Übergabe.

Ein Dank für die Infos geht an Alex und Bertrand.

Edit: Die Lok wurde laut loks-aus-kiel.de (siehe Link oben) am 15.06. wieder an Voith zurückgegeben.



Hits: 471


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Wochenendverkehr 2011 mit Schienenbus und Esslinger
Im Laufe des Jahres Einsatz eines Esslinger-VT - zusätzliche Fahrten u.A. am 26.05. - Unterstellung im Schuppen Hüffenhardt geplant
Erschienen am 25.04.2011 um 21:30 Uhr in der Kategorie VB Waibstadt

Wie bereits im letzten Jahr, wird es auch dieses Jahr wieder Sonderfahrten auf der ansonsten weitgehend ungenutzten Krebsbachtalbahn Neckarbischofsheim Nord - Hüffenhardt geben. In diesem Jahr ist der Saisonstart bereits am 1.Mai, die letzten Fahrten 2011 finden am 16. Oktober statt.
Mit der Durchführung der Fahrten ist erneut die Pfalzbahn beauftragt, die auch dieses Jahr zunächst noch ihre Uerdinger Schienenbusse einsetzen wird. Im Laufe des Jahres wird diese Garnitur dann durch einen Esslinger-VT ersetzt: Die Fahrten übernimmt dann der aktuell noch in Aufarbeitung befindliche VT 50, der früher der Kahlgrund-Verkehrs-Gesellschaft gehörte und den SWEG-Esslingern, die einst im Krebsbachtal fuhren, zumindest stark ähnelt. Der VT 50, der aus KVG-Zeiten noch den Spitznamen "der Specht" trägt und 1954 ausgeliefert wurde, wechselte 1994 zur Pfalzbahn bzw. Klaus Ulshöfer, wo er bereits in den vergangenen Jahren stetig liebevoll restauriert wurde. Mit den Krebsbachtal wurde nun der ideale Einsatzort gefunden.
Der Fahrplan wurde für diese Saison angepasst: Die erste Fahrt beginnt bzw. die letzte Fahrt endet im Bahnhof Hüffenhardt. Der Grund ist, dass in Hüffenhardt für den Esslinger-VT die geschützte Unterstellung im dortigen Lokschuppen möglich ist. Dies dürfte absolut historisches Feeling aufkommen lassen, im dortigen Lokschuppen dürfte sich seit mindestens eineinhalb Jahrzehnten kein Triebwagen mehr befunden haben - und nun soll dort jeden Sonntag ein altroter Esslinger nach seinem Arbeitstag einrücken!

Neben diesen sonntäglichen Fahrten sind dieses Jahr noch mehrere Sonderfahrtage geplant, am 26.05.2011 gibt es mehrere Pendelfahrten, die bereits gegen 8 Uhr in Hüffenhardt starten, wodurch sich die Möglichkeit für Aufnahmen im Morgenlicht bietet. Der Fahrtag ist vorgesehen für Schulklassen und Ausflugsgruppen, aber selbstverständlich sind auch an diesem Tag die gewöhnlichen Tarife gültig und der Zug steht allen Interessierten offen. Am 23.07., am 03.09. und am 17.09. wird es jeweils abendliche Sonderfahrten geben.

Ein Hinweis noch an die Eisenbahnfotografen: Der Ausflugsverkehr befindet sich weiterhin in der Bewährungsphase und ist deshalb auf Fahrgäste angewiesen. Deshalb wäre es schön, wenn auch die Fotografen durch die Benutzung der Züge helfen, den Betrieb am Leben zu erhalten - und wenn es nur eine Hin- und Rückfahrt zur mittäglichen Hochlichtzeit ist. Wort-wörtlich heißt es in einer PM "Eine gute Auslastung am 26.05.2011 ist Voraussetzung dafür, dass auch 2012 wieder Fahrten an Schultagen angeboten werden." - wünschen wir der Krebsbachtalbahn also ein gutes gelingen aller diesjährigen Fahrten!


Weitere Infos und Zeiten: Fahrplan für alle Sonntags- und Sonderfahrten 2011
Quellen außerdem: Pressemitteilungen des Verkehrsforums2000, vielen Dank!

Hits: 722


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 VS 202 modernisiert zurück in Endingen
Erschienen am 23.04.2011 um 13:42 Uhr in der Kategorie VB Endingen

Nachdem der VS 202 bereits im April 2009 zusammen mit dem VS 204 nach Waibstadt gebracht worden war, konnte er nun endlich wieder in seine Heimat in Endingen zurückkehren. In Waibstadt erhielt er die Vollmodernisierung entsprechend dem VS 200, wobei er davon abweichend so ausgerüstet werden soll, dass er zusammen mit den Seehäsle-VT 128-130 eingesetzt werden kann.
Aktuell ist der Steuerwagen noch abgestellt, die Sitze sind in Folien gehüllt und die Anschriften fehlen. Ein Foto im aktuellen Zustand gibt es hier.

Sobald der Steuerwagen wieder einsatzbereit ist, ist damit zu rechnen, dass er den VS 204 - seines Zeichens letzter alt lackierter NE 81 am Kaiserstuhl - ersetzt. Was anschließend mit diesem geschehen soll, ist mir leider noch nicht bekannt. Mit der Neulackierung des VS 202 trägt bei den NE 81 nur noch der VT 125 ein altes orangenes Logo, seine Umlackierung ins neue Farbschema ist aber bereits geplant.


Quellen: Diverse Melder, vielen Dank!

Hits: 421


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 SWEG-MAN-Garnitur findet neuen Besitzer - V 70 wieder zurück
VT 27 und VS 51 wechseln nach Westfalen
Erschienen am 20.03.2011 um 10:58 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Nachdem vier der fünf Waibstadter MAN-Schienenbusse bereits im Herbst zum Verkauf ausgeschrieben worden sein sollen, ist nun der Verbleib des Triebwagens VT 27 und des Steuerwagens VS 51 bekannt geworden. Die beiden Fahrzeuge wurden vom Verein Osning-Bahn in Halle (Westfalen) erworben und werden, nach einer Aufarbeitung mit Hauptuntersuchung in Waibstadt, dort für Sonder- und Charterfahrten zum Einsatz kommen. Hierbei erhalten die Fahrzeuge neben Toiletten und einem Thekenbereich auch eine neue Farbgebung, sodass letztlich nicht mehr allzu viel an die SWEG-Zeiten erinnern dürfte. Dennoch ist es natürlich sehr erfreulich, dass die Garnitur dank den Eisenbahnfreunden einer betriebsfähigen Zukunft entgegen sehen kann. Der VT 27 wird fortan als VT 11 bezeichnet, der VS 51 bekam die neue Nummer VS 12 zugeteilt.
Rückblick: Im neuen Jahrtausend wurde der VT 27 von Waibstadt aus auf der Krebsbach- und der Schwarzbachtalbahn eingesetzt, wo ihn als erstes der eingesetzten Fahrzeuge im Frühjahr 2009 der Fristablauf ereilte. Der Steuerwagen VS 51, erst 2006 aus Endingen umstationiert, war dagegen noch bis zum letzten Oktobertag 2009 mit gültigen Fristen ausgestattet.

An anderer Stelle wurden es wieder mehr stationierte Fahrzeuge - die Hauptuntersuchung an der V 70 aus Ottenhöfen konnte Gmeinder nämlich noch Anfang März abschließen, sodass Ottenhöfen seit 10.03. wieder gut für eventuelle Schotterverkehre vorbereitet ist und nicht auf DB-Leihloks zurückgreifen muss.
Im Werksverkehr der DOW Greffern fuhr oder fährt aufgrund eines Schadens an der DOW-Werkslok die ozeanblau/beige 332 128, ein Bild findet sich hier.


Quelle, weitere Infos: Haller Kreisblatt - "Das wird die Osning-Bahn aus Halle"

Hits: 547


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 VT 130 aus Hauptuntersuchung zurück - V 70 bei Gmeinder
VT 130 nach Zwischenspiel in Ottenhöfen wieder am Kaiserstuhl - V 70 erhält HU
Erschienen am 06.02.2011 um 19:06 Uhr in der Kategorie Fahrzeuge

Nach der inzwischen fertiggestellten Hauptuntersuchung am VT 130 - dem einstigen HzL bzw. BOB VT 62 - steht dieser nun wieder dem Verkehr zur Verfügung. Mit ihm sind nun alle drei SWEG-NE 81 der dritten bzw. vierten Serie mit neuen Fristen ausgestattet. Im Zuge der Revision bekam nun auch der VT 130 das neue Farbschema der SWEG, womit die Seehäsle-Beklebung, 2006 auf die ehemalige BOB-Lackierung geklebt, nun an keinem Fahrzeug mehr zu sehen ist. Weiter auf dem Rückzug sind damit die "alten" Farbschemen der NE 81 - aktuell gibt es nur noch den VT 125 und den VS 204, die im alten SWEG-Design im Einsatz sind, wobei zumindest beim VT 125 langfristig eine Umlackierung vorgesehen ist.

Nach der Hauptuntersuchung in Waibstadt tauchte der VT 130 am 05.Januar im Achertal auf, wo er auch einige Male im Planverkehr zum Einsatz kam. Bei einer Probefahrt mit dem VS 200 soll sich aber herausgestellt haben, dass er, offenbar durch die starke Beanspruchung der Motoren in den Jahren bei der BOB, nicht mehr ganz so zugkräftig wie der VT 125 ist, weshalb er inzwischen an den Kaiserstuhl weitergereicht wurde. Im Achertal stehen somit weiterhin VT 125 und der neu lackierte VS 200 im Einsatz.

Die V 70 ist, nachdem sie im Herbst 2010 schadhaft geworden war, noch immer nicht in den Einsatz zurückgekehrt. Der Grund ist der, dass man sich dazu entschlossen hat, bei dieser Gelegenheit auch gleich noch die Hauptuntersuchung auszuführen, die in zwei Jahren fällig geworden wäre. Die Lok befindet sich deshalb nun bei Gmeinder in Mosbach, eine Fertigstellung wird offenbar in diesem oder dem nächsten Monat erwartet, sodass die Lok rechtzeitig zur "Schottersaison" wieder für den VB Ottenhöfen zur Verfügung stehen sollte. Erfreulich für Eisenbahnfreunde ist, dass die SWEG offenbar weitere 8 Jahre fest mit dem Einsatz der mittlerweile über 50 Jahre alten Lokomotive rechnet.


Bild der V 70 bei der HU: Gmeinder News-Seite, November 2010

Hits: 421


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


 Kleinere Änderungen zum Fahrplanwechsel
Einstiegshilfe in RS1 - zusätzlicher zweiteiliger Zug im Achertal
Erschienen am 06.01.2011 um 12:44 Uhr in der Kategorie Allgemeines

Zum Fahrplanwechsel am 12.Dezember 2010 gab es bei der SWEG nur kleinere Änderungen.
Sämtliche Züge, die planmäßig aus Regio-Shuttles gebildet werden, haben in den Fahrplanmedien einen Hinweis bekommen, dass es auf Anmeldung eine Einstiegshilfe durch den Lokführer im ersten Triebwagen des Zuges gibt. Dies betrifft den Gesamtverkehr der Ortenau-S-Bahn, der Breisgau-S-Bahn und der Münstertalbahn. Am Kaiserstuhl sind nur die Fahrten damit ausgezeichnet, die garantiert mit Regio-Shuttles fahren, man sieht nun also schön, wo man mit NE 81 rechnen darf. Interessanterweise - Fehler oder Absicht? - sind an Samstagen zwei Umläufe (jeweils ein KBS 723- und 724-Morgenumlauf), an Sonntagen immerhin zwei morgendliche Zugpaare auf der Kaiserstuhlbahn Ost nicht mit dem Hinweis versehen, auch wenn zu diesen Zeiten - zumindest meinerseits - noch keine NE 81 gesichtet werden konnten.

Im Achertal gibt es keine Hinweise zur Einstiegshilfe, da hier keine Garantie auf RS1-Einsätze besteht. Der VS 200 befindet sich noch immer in Ottenhöfen, nach einer Drehfahrt in Schwarzach steht er nun allerdings wie gewohnt auf der Talseite der Garnitur. Näheres zum Fahrzeugeinsatz in Ottenhöfen folgt in einigen Tagen. Der Einsatzplan des zweiten NE 81 im Achertal hat sich seit Fahrplanwechse erweitert, das Zugpaar, das bislang 7:42 ab Achern und 8:02 ab Ottenhöfen fuhr, wurde zeitlich nach vorne gezogen und verlässt Achern bereits um 7:22 Uhr, die Abfahrt in Ottenhöfen ist nun um 7:44 Uhr.
Da die Garnitur in Achern aber erst um 7:19 von Ottenhöfen kommend eintrifft, reicht die dreiminütige Wendezeit nicht zum Abstellen des zweiten Fahrzeuges mit dem selben Lokführer aus. Es ist deshalb anzunehmen, dass das zweite Fahrzeug künftig bis zur Ankunft in Achern um 08:02 im Umlauf bleiben wird.

In Waibstadt tut sich derweil nicht viel, angeblich sollen die Fahrzeuge dort verkauft werden oder bereits verkauft worden sein. Am 10.01.2011 folgt jedenfalls der Fristablauf des VT 9, womit nur noch zwei der zuletzt fünf Fahrzeuge betriebsfähig sind. Nächster Kandidat ist der VS 142 noch in diesem Jahr.


SWEG-Fahrplan Achertalbahn: http://www.sweg.de/lib/download.php?key=78b2b401b45f&file=/dynamic/datei/003_tgo_10717m_j11.pdf&name=pdf_datei___gueltig_vom_12.12.2010x10.12.2011
SWEG-Fahrplan Kaiserstuhlbahn West: http://www.sweg.de/lib/download.php?key=6cea055e17ca&file=/dynamic/datei/009_swg_00102n_j11_.pdf&name=pdf_datei___gueltig_vom_12.12.2010x10.12.2011
SWEG-Fahrplan Kaiserstuhlbahn Ost: http://www.sweg.de/lib/download.php?key=7f143ace49bc&file=/dynamic/datei/007_swg_00101m_j11_.pdf&name=pdf_datei___gueltig_vom_12.12.2010x10.12.2011

Hits: 460


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» von Admin


Seiten (6): 1 [2] 3 4 5 6
 
Nur diese Kategorie:
News-Suche
Begriff(e)
In Kategorie:
Suchen in: Titel   Text   Beiden
UND-Verknüpfung   ODER-Verknüpfung
WEB//NEWS Newsmanagement - © by Stylemotion.de